FANDOM


Folge 158 - Der Kurschatten ist die vierunddreißigste Folge der 5. Staffel von In aller Freundschaft. Die Erstausstrahlung erfolgte am 12. November 2002 im Ersten.

Handlung Bearbeiten

Charlotte kommt von ihrer Kur zurück. Doch nicht allein. Ein charmanter Kavalier ist ihr nachgereist. Karl Willing macht ihr ungeniert den Hof, obwohl er weiß, dass Charlotte verheiratet ist. Friedrich reagiert äußerst eifersüchtig. Charlotte fühlt sich durch Karls Komplimente geschmeichelt und schickt den Verehrer nicht sofort wieder weg. Sie beteuert, dass Karl für sie wirklich nur ein Freund ist. Doch für Friedrich entsteht der Eindruck, sie würde ihn hintergehen. Er steigert sich immer mehr in seine Eifersucht. Dadurch bekommt er Herzbeschwerden, die er jedoch verschweigt.

Barbara macht sich unterdessen Sorgen um ihren Vater Lorenz Grigoleit, der nach dem Tod seiner Frau jeden Lebenswillen verloren hat. Simoni gibt ihr schließlich Urlaub, um ihren Vater zu besuchen. In langen Gesprächen gelingt es Barbara, ihn dazu zu bringen, sich endlich mit dem Tod seiner Frau auseinander zu setzen und in seinem eigenen Leben einen Sinn zu sehen.

Als Friedrich Charlotte scheinbar in flagranti bei einer Umarmung erwischt, bekommt er einen Herzinfarkt. Sein Leben hängt eine Weile am seidenen Faden. Endlich schickt Charlotte den Nebenbuhler Karl weg und zeigt Friedrich, dass seine Eifersucht unbegründet war. Als Friedrich schließlich außer Lebensgefahr ist, ist endlich auch ihre Beziehung wieder in Ordnung.

CastBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

NebendarstellerBearbeiten

GastdarstellerBearbeiten

  • Robert Rober als Karl Willing

Bilder Bearbeiten

Musik Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.